Sir Collapse - Walk To The Moon

von Sascha S.

Bewertung: 9/10

Sir Collapse - Walk To The Moon

Eine meiner liebsten Entdeckungen im Jahre 2016 waren SIR COLLAPSE aus Neuss. Ich war seinerzeit schon absolut begeistert von ihrer kleinen, aber sehr feinen EP "(15.14 mg) Audiofil Citrate". Somit war ich natürlich überaus angetan, wieder ein Lebenszeichen der Jungs vernehmen zu dürfen, und dann auch noch gleich in Form eines Longplayers. Es hat nach kurzer Kontaktaufnahme auch nicht wirklich lange gedauert, bis ich das gute, sehr schön ausgearbeitete und gestaltete Digi in den Händen halten durfte. Authentizität ist dem Quartett offenbar sehr, sehr wichtig. So habe ich als Promoblatt tatsächlich einen handgeschriebenen Brief bekommen, und die Mucke wurde auf "Walk To The Moon" in einem Rutsch, quasi live, eingespielt. Hier wurde nichts geschönt, und auch kleinere Fehler wurden einfach mal drin gelassen. Nix mit glattgebügelt oder angepasst. So ist der Sound auf ihrem Debüt schön rau ausgefallen und klingt super authentisch. Lediglich der Gesang wurde nachträglich hinzugefügt. Sehr interessant, und auch schon irgendwie außergewöhnlich.

Kommen wir zur Musik selbst. Hier hat sich im Vergleich zur EP eigentlich nicht wirklich viel verändert. Warum auch? Die Gitarren sägen wie Sau und tragen die Songs auch 2018 immer noch schön ins Ziel. Man kann auf "Walk To The Moon" wirklich die unterschiedlichen Stimmungen spüren, die beim Songschreiben vorgeherrscht haben müssen. So ist der Opener ein lauter, zerstörender Kracher, der irgendwo zwischen wilden BEATSTEAKS und NIRVANA liegt, andere Songs klingen dann eher rockig, gediegen, herbstlich ("Hey Ben") oder nach hochdosiertem QUEENS OF THE STONE AGE-Konsum ("Suitcase"). Es ist aber eigentlich völlig egal, wonach ihnen da grad der Sinn stand oder wie sie im Endeffekt wirklich klingen, denn eines sind sie immer: gut!

Mir macht auch ihre erste komplette CD richtig Spaß. Manchmal könnte es den Anschein erwecken, dass SIR COLLAPSE etwas behäbig wären oder mit angezogener Handbremse zocken, ich persönlich würde das eher als erwachsen bezeichnen. Es muss sich hier (wie ja eigentlich immer) jeder sein eigenes Urteil bilden. Ich bin von dieser Band einfach überzeugt und muss auch hier wieder neun Punkte vergeben. Sehr stimmiges Teil!

Fazit

Alternative, Grunge, Rock, absolut egal, SIR COLLAPSE sind einfach top. Ihre charmante Mischung und ihr arschgeiler Sound treffen genau meinen Geschmack und lassen das Quartett zu einem (noch) absoluten Geheimtipp werden. Wer mit Bands wie KYUSS, NIRVANA etc. etwas anfangen kann, ist hier goldrichtig. SIR COLLAPSE sind ein weiteres Beispiel dafür, dass das Musikbusiness nicht immer fair ist, ansonsten wäre dieses Werk bei einem Major-Label erschienen. Hört einfach mal rein, schockt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben