Recoverable error: Argument 1 passed to facebook_images::addFBImages() must be an instance of Contao\Database\Mysqli\Result, instance of Contao\PageModel given, called in /srv/www/web634/apps/reaperzine/system/modules/core/pages/PageRegular.php on line 155 and defined in system/modules/facebook_images/facebook_images.php on line 42
#0 system/modules/facebook_images/facebook_images.php(42): __error(4096, 'Argument 1 pass...', '/srv/www/web634...', 42, Array)
#1 system/modules/core/pages/PageRegular.php(155): facebook_images->addFBImages(Object(Contao\PageModel), Object(Contao\LayoutModel), Object(Contao\PageRegular))
#2 index.php(239): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#3 index.php(407): Index->run()
#4 {main}

Recoverable error: Argument 2 passed to facebook_images::addFBImages() must be an instance of Contao\Database\Mysqli\Result, instance of Contao\LayoutModel given, called in /srv/www/web634/apps/reaperzine/system/modules/core/pages/PageRegular.php on line 155 and defined in system/modules/facebook_images/facebook_images.php on line 42
#0 system/modules/facebook_images/facebook_images.php(42): __error(4096, 'Argument 2 pass...', '/srv/www/web634...', 42, Array)
#1 system/modules/core/pages/PageRegular.php(155): facebook_images->addFBImages(Object(Contao\PageModel), Object(Contao\LayoutModel), Object(Contao\PageRegular))
#2 index.php(239): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#3 index.php(407): Index->run()
#4 {main}
Interview: Turbobier - Reaperzine

Turbobier

von Sascha S.

Turbobier

TURBOBIER, ein musikalisches Phänomen. Eine Offenbarung österreichischen Liedguts und tschechern kennans a no... Wer sich vom Dialekt nicht abschrecken lässt, dem sei dieses Interview und natürlich auch TUBOBIER selbst sehr ans Herz gelegt.

Sascha: Moin Marco, unser letztes Interview ist nun schon wieder eineinhalb Jahre her. War die Welt in der Zwischenzeit gut zu Euch?

Pogo: Wir können uns echt net beklagen. Wir håm vü guades koides Bier bekommen, und san rundum zufrieden. An Amadeus-Award håmma mit nach Hause nehmen dürfen, wir san frischgekrönte Weltmeister im Massendosenstechen, und seit heute Nummer Oans der österreichischen Albumcharts. Feine und runde G’schicht, wie wir finden.

Sascha: Mal ehrlich, könnt Ihr Euch vor Groupies noch retten? Im letzten Video "A Mensch Is A Mensch" zeigt Ihr der Damenwelt ja wieder mal, wo der Hammer hängt...im wahrsten Sinne. Wie kam das Video zustande? Wer hatte die Idee?

Pogo: Najo, die Nummer is uns extrem wichtig. Wir wollten a Hingucker-Video måchn. Und was eignet sich besser, also unsere - von Biergott Gambrinus gestählten - Körper zu präsentieren? Richtig - nix. Wir san jo vü auf Tour und sehn uns deswegen oft nackert unter der Dusche. Da war klar - diese Prachtkörper dürf ma nicht der Öffentlichkeit vorenthalten. Und außerdem stimmt die Aussage auch.

Sascha: Woher kommen überhaupt die ganzen Ideen zu den Videos? Ihr habt ja beinahe zu jedem zweiten Song einen Clip gemacht.

Pogo: Puh, vü Bier. Dann foit an schomoi vü Bledsinn ei. Außerdem machts sehr vü Spass, diese Clips zu drehen. Und Årbeit homma jo kane. Daher viel Zeit dafür.

Turbobier - Das Neue FestamentSascha: Erzähl uns doch mal etwas über das neue Album. Zufrieden soweit?

Pogo: Besser kunnts net rennen. Unsre Tour geht ja gerade los, und wir freuen uns wie die klanen Kinder, die Songs endlich mal live zu spielen. Eine sehr leiwande Sache. Wir ham uns für diese Platte einiges an Zeit genommen, es is alles vü ausgefeilter, und das hört man auch. Wir kennan eigentlich nur eine Kaufempfehlung aussprechen, oiso fois uns wer danach fragt.

Sascha: Was würdest Du sagen, was sind die größten Unterschiede zwischen Eurem Debüt und "Das Neue Festament"?

Pogo: Textlich samma dem Bierkonsum durchwegs treu geblieben, owa wir behandeln auch andre Themen, die uns wichtig san. Wie's ja schon in der Single "A Mensch Is A Mensch" heißt. Sich heutzutage zu positionieren und zu sagen, was man denkt, is immer angebracht.

Sascha: Woher kommen die Ideen zu den Texten, und wer ist eigentlich Mitzi?

Pogo: Mitzi is mei Lieblingskellnerin in Wien Simmering. Sie betreibt einen Wiaschtlstånd durt, und is wirklich eine liebreizende Person. Die Ideen zu den Texten entstehen zumeist im Koda-Zustand. Da fällt einem schon viel ein. Zumindest uns.

TurbobierSascha: Wen ich mich entschließen würde, Bierist zu werden, was müsste ich dafür tun? Wo kann ich mich taufen lassen?

Pogo: Im Wiener Arena-Beisl, unsere Kathedrale. Kumm afoch vorbei. Wir san eine offene Glaubensgemeinschaft, und schließen niemanden aus. Außer Radlertrinker und KonsumentInnen von alkoholfreiem Bier. Da werden wir nicht müde, das zu betonen.

Sascha: Wie kam der Gig in der Lugner-City eigentlich zustande? Ist der Richie jetzt Dein Habschi, oder wie?

Pogo: Net unbedingt. Owa des woar a net die Intention. Wir wollten afoch die Geburt von "Das Neue Festament" in einer der wunderbarsten illustren Locations des Landes feiern. Wer schomoi in der Wiener Lugner-City war, weiß, wovon wir reden.

Sascha: Wir warten immer noch auf einen Tourstop in Ostfriesland. Tourt Ihr dieses Jahr wieder soviel? Wo kann man Euch live bewundern?

Pogo: Du wirst es net glauben, owa wir san heuer am Wacken Open Air dabei. Wir gfrein uns wie Sau - ein Kindheitstraum wird wahr. Soweit mich meine geographischen Kenntnisse nicht volle im Stich lassen, is des jo durt oben!

Sascha: Danke für Deine Zeit. Viel Glück, und immer ein volles Glas wünsche ich Euch.

Pogo: Danke, ebenso! Prost!

Zurück